Taupo Tag 5: Tongariro Alpine Crossing (Versuch 2)


Nach der Pleite beim ersten Mal darf ich euch von Freitag das hier präsentieren:

Ich weiß, 30 Minuten ist lang, aber da stecken 9 Stunden Fußmarsch inkl. kleinerer Opfer und dann noch zwei Tage Arbeit fürs Editieren und Rendern drin. Dafür, dass es mein erstes Video ist, das ich selbst zusammen geschnitten habe, ist es denke ich ganz sehenswert…

Der rötliche Gipfel, welcher optional hochgeklettert werden kann, heißt übrigens Mount Ngauruhoe und dürfte den Herr der Ringe Fans besser als Mt Doom bekannt sein. Ich bin auch nicht die erste Person, die da Probleme hatte: Im Dezember 2014 ist ein deutscher Tourist beim Abstieg verstorben, im Januar 2009 kam ein Jugendlicher ins Krankenhaus, nachdem er den 45° Abhang 50 Meter runter geschlittert ist und gerade vor zwei Monaten hat ein runter rollender Felsbrocken von knapp 100kg einen 26 jährigen Briten am Bein verletzt, sodass der Hubschrauber zur Rettung nötig war. Da ist das bei mir ja noch sehr glimpflich ausgegangen. Die Kratzer am Bein sind übrigens schon fast verheilt. Schlimmer war im Nachhinein, dass mir der Vulkansand im Schuh/Socken die äußere Hautschicht unten am rechten Bein zerstört hat. Der Schweiß und auch das Desinfektionsmittel haben den Staub schön gebunden und die Reibung mit dem Schuh hat mir dann das hier beschert. (Das verlinkte Foto ist von einer Woche danach. Die äußere Hautschicht löst sich langsam ab, neue Haut hat sich gebildet. Eine runde Wunde ist stark verkrustet. Vor ein paar Tagen war das noch recht schmerzhaft.)

Falls jemand vor der Entscheidung steht, Mount Ngauruhoe zu versuchen: Suche dir einen schönen Tag aus, nimm das früheste Shuttle das du finden kannst und tue es! Achte auf gescheites Schuhwerk und schau, dass genügend Leute in der Umgebung sind, die zur Not den Rettungs-Heli rufen könnten. Die Aussicht und das Feeling da oben war wirklich großartig! Wenn du zwar ein geübter Wanderer aber weniger ein Bergsteiger bist, dann rechne halt damit, dass die angegebenen drei Stunden nicht ganz reichen. Dafür kann man auf dem Rest wieder deutlich was an Zeit gewinnen gegenüber der Angabe auf den Schildern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.